Brandschutz

Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten

Telefonnummer
E-Mail
Ziele und Grundlagen:

Der Brandschutzbeauftragte hat eine entscheidende Funktion: Brandschutzbeauftragte benötigen daher eine fundierte Ausbildung, um ihrer verantwortungsvollen Aufgabe gerecht zu werden. Die Brandschutz Ausbildung bereitet Sie praxisorientiert auf die Aufgaben eines Brandschutzbeauftragten vor.

Bei dem Brandschutzbeauftragten Kurs handelt es sich um eine modulare Ausbildung, die sowohl Präsenstage als auch Online Lerneinheiten umfasst.

Die Ausbildung richtet sich nach folgenden Regelwerken und Vorschriften:

DGUV Information 205-003
vfdb-Richtlinie 12-09/01
VdS 3111
Ausbildungskriterien der CFPA Europe
ArbSchG
Preis
2295 €
zzgl. MwSt. 19%
Veranstaltungsort
Beginn des Kurses
Datum auswählen
Datum auswählen
Dauer
Personen
-
+
Weitere Termine:
Kurstyp
Hybrid

    captcha
    Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung
    Worum geht es in dem Kurs
    Ein Mann erklärt einem Anderen wie man mit dem Feuerlöscher das Feuer löschen.

    „Bei uns hat es noch nie gebrannt! Brandschutz – Brauchen wir nicht!“
    Diese oder ähnliche Aussagen kennen Sie bestimmt. Dennoch wissen wir auch, dass Feuer und Brände nicht unterschätzt werden sollten.
    Für die betriebliche Sicherheit im Unternehmen und in den Arbeitsstätten ist der Unternehmer bzw. Arbeitgeber verantwortlich. Brandschutz ist unabhängig von Art und Größe des Betriebes im eigenen Interesse Chefsache. Allerdings kann der Chef nicht alle Arbeiten alleine erledigen. Und da kommen Sie ins Spiel. Machen Sie die Brandschutzbeauftragte Ausbildung beim HBZ.
    Für den Brandschutz sind in Betrieben aufgrund besonderer Rechtsvorschriften, behördlicher Auflagen oder Gefährdungsbeurteilungen Brandschutzbeauftragte erforderlich, die durch ihre qualifizierte Ausbildung dem Unternehmer oder der Unternehmerin als kompetente Ansprechpersonen für brandschutzrelevante Themen zur Verfügung stehen.

     

    Ihr Nutzen der Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten

    Sie und Ihr Unternehmen profitieren von der neuen Brandschutz Ausbildung. Sie erwerben fundierte Fachkenntnisse in allen wichtigen Bereichen des betrieblichen Brandschutzes nach vfdb-Richtlinie 12/09-01, DGUV Information 205-003 und VdS 3111. Sie können den Brandschutz in Ihrem Unternehmen optimieren. Mit der Brandschutzbeauftragte Ausbildung sind Sie befähigt Brandschutzunterweisungen durchzuführen. Sie erhalten die Anerkennung bei Feuerwehren, Brandversicherer, Berufsgenossenschaften, Ordnungs- und Baubehörden durch die Benennung zum Brandschutzbeauftragten.

     

    Wie arbeiten wir?

    Die neue Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten ist in modulare Blöcke aufgeteilt und setzt sich aus Präsenztagen, Projektarbeit und online Selbstlernphasen zusammen. Während der gesamten Zeit stehen Ihnen unsere Trainer als Absprechpartner zur Verfügung.

     

    Voraussetzungen für die Teilnahme an der Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten

    Wenn Sie Interesse an der Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten haben sollten Sie mindestens eine abgeschlossene Berufsausbildung haben. Sie sollten über branchenspezifische Kenntnisse verfügen und die betrieblichen Abläufe und Gefahren sollten Ihnen bekannt sein. Für die Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten sollten Sie zudem über ein angemessenes technisches Verständnis und über eine hohe Zuverlässigkeit verfügen. Da Sie als Brandschutzbeauftragter nicht nur mit dem Unternehmer bzw. der Unternehmerin, sondern auch mit den Führungskräften, Beschäftigten, weiteren Betriebsbeauftragten sowie Behörden und Versicherern mündlich und schriftlich kommunizieren müssen, sollten Sie über eine vielseitige Kommunikationskompetenz verfügen.

     

    Was werden Sie erreichen?

    Nach der Teilnahme an unseren Kurs sind Sie eine speziell ausgebildete Person, die als zentrale Ansprechpartner fungiert und im Betrieb in allen Fragen des vorbeugenden, abwehrenden, baulichen und organisatorischen Brandschutzes beratend zur Verfügung steht. Damit unterstützen Sie den Unternehmer die Gesundheit der Beschäftigten sowie die Unternehmensziele zu sichern.

     

    Abschluss

    Sie erhalten ein Zertifikat über die Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten.

    Inhalt
    Rechtliche Grundlagen
    Brandlehre
    Löschübung mit theoretischer und Praktischer Einweisung an handbetätigten Feuerlöscheinrichtungen zur Brandbekämpfung
    Besondere Brandrisiken, Brand- und Explosionsgefahr
    Baulicher und organisatorischer Brandschutz
    Anlagentechnischer Brandschutz
    Brandschutzmanagement
    Planung und Bewertung von Brandschutzmaßnahmen
    Flucht- und Rettungspläne und deren Deutung
    Aufgabenbereich und Bestellung des Brandschutzbeauftragten
    Zusammenarbeit mit Behörde, Feuerwehr und Versicherungen
    Erfahrungsaustausch mit Brandschutzexperten und Feuerwehrausbildern
    Abschlussprüfung (bestehend aus schriftlicher + mündlicher Prüfung)
    Für wen ist der Kurs
    Brandschutzverantwortliche
    Fachkräfte für Arbeitssicherheit
    Technische Angestellte und Führungskräfte
    Sicherheitsbeauftragte, Ingenieure und Architekten
    Mitarbeiter von Behörden, Kommunen und Versicherungen
    Unsere Arbeitsweise
    Sie können zum Kurs in eine unserer Niederlassungen kommen.
    Oder unser Referent kann zum Training an einen für Sie günstigen Ort kommen.
    Oder wir führen einen Online-Kurs an Ihrem Arbeitsplatz durch.
    Nordrhein-Westfalen
    Aachen
    Bergisch Gladbach
    Bielefeld
    Bochum
    Bonn
    Borken
    Bottrop
    Castrop-Rauxel
    Coesfeld
    Datteln
    Dorsten
    Dortmund
    Duisburg
    Dülmen
    Düsseldorf
    Essen
    Gelsenkirchen
    Gütersloh
    Hagen
    Haltern
    Hamm
    Herne
    Iserlohn
    Krefeld
    Köln
    Leverkusen
    Lüdinghausen
    Marl
    Moers
    Mönchengladbach
    Mühlheim an der Ruhr
    Münster
    Neuss
    Oberhausen
    Oer-Erkenschwick
    Paderborn
    Recklinghausen
    Remscheid
    Schwerte
    Senden
    Siegen
    Solingen
    Unna
    Wuppertal
    Bayern
    Aschaffenburg
    Hessen
    Darmstadt
    Frankfurt am Main
    Fulda
    Gelnhausen
    Gießen
    Hanau
    Kassel
    Marburg
    Offenbach am Main
    Seligenstadt
    Wiesbaden
    Rheinland-Pfalz
    Koblenz
    Ludwigshafen am Rhein
    Mainz
    Trier
    Worms
    FAQ’s

    Ab wann benötigt ein Unternehmen überhaupt einen Brandschutzbeauftragten?

    Brandschutzbeauftragte können gemäß Musterbauordnung für Gebäude besonderer Art oder Nutzung (Sonderbauten) aufgrund eines Brandschutzkonzeptes oder einer Baugenehmigung mit brandschutztechnischen Auf lagen gefordert werden. Insbesondere werden Brandschutzbeauftragte z.B. für folgende Sonderbauten gefordert: • Industriebauten, • Versammlungsstätten, • Verkaufsstätten, • Hochhäuser. Die Bestellung von Brandschutzbeauftragten kann auch aufgrund von vertraglichen Vereinbarungen, z.B. mit Versicherungen, Kunden, Lieferanten erforderlich werden. Darüber hinaus kann die Benennung eines Brandschutzbeauftragten erforderlich sein, wenn der Unternehmer eine erhöhte Brandgefährdung über eine Gefährdungsbeurteilung ermittelt hat.

    Wo steht der Brandschutzbeauftragte im Unternehmen (Organigramm)?

    Brandschutzbeauftragte sollten – unmittelbar – der Unternehmerin oder dem Unternehmer unterstellt sein. Sie sollten zu allen den Brandschutz betreffenden Fragestellungen des Unternehmens schon bei der Planung rechtzeitig eingebunden werden. Brandschutzbeauftragte arbeiten mit anderen Beauftragten im Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz zusammen und werden in die Arbeit des Arbeitsschutzausschusses eingebunden. Brandschutzbeauftragte sind bei der Anwendung ihrer brandschutztechnischen Fachkunde weisungsfrei. Sie dürfen wegen der Erfüllung der ihnen übertragenen Aufgaben nicht benachteiligt werden.

    Brandschutzbeauftragte / Werkfeuerwehr - benötige ich beides?

    In Betrieben mit einer Werkfeuerwehr können die Aufgaben von Brandschutzbeauftragten der Werkfeuerwehr übertragen werden. Werden mehrere Betriebe von einer gemeinsamen Werkfeuerwehr betreut, sollte zur Sicherstellung einer einheitlichen Gefahrenabwehrorganisation, die Koordination von einzelnen Brandschutzbeauftragten durch die Werkfeuerwehr erfolgen..

    Ich habe meine Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten abgeschlossen - was jetzt?

    Brandschutzbeauftragte werden vom Unternehmer oder der Unternehmerin unter Berücksichtigung des Betriebsverfassungsgesetzes bzw. Personalvertretungsgesetzes schriftlich bestellt. In dieser Bestellung sind der Zuständigkeitsbereich, die Aufgaben sowie die Rahmenbedingungen zu definieren und festzulegen. Die Bestellung von Brandschutzbeauftragten umfasst auch die zur Aufgabenerfüllung erforderliche Einweisung in die betrieblichen Gegebenheiten. Zu den Rahmenbedingungen gehören z.B. Zugriff auf alle brandschutzrelevanten Unterlagen und Informationen sowie Zutritt zu allen betreffenden Liegenschaften und Räumen. Brandschutzbeauftragten sind die zur Erfüllung der übertragenen Aufgaben erforderliche Arbeitszeit, benötigte Informationen und Arbeitsmittel zur Verfügung zu stellen sowie Fortbildungen zu ermöglichen.

    Was sind die Aufgaben eines Brandschutzbeauftragten?

    Brandschutzbeauftragte sind zentrale Ansprechpersonen für alle Brandschutz-Fragen im Betrieb. Sie beraten und unterstützen die Unternehmerin oder den Unternehmer in allen Fragen des vorbeugenden, abwehrenden und organisatorischen Brandschutzes sowie im betrieblichen Notfallmanagement. Aufgaben sind z.B. Erstellen/Fortschreiben der Brandschutzordnung, Mitwirken bei Beurteilungen der Brandgefährdung an Arbeitsplätzen, Beraten bei feuergefährlichen Arbeitsverfahren und beim Einsatz brennbarer Arbeitsstoffe u.v.m.

    Nicht sicher, welche Fortbildung Sie benötigen?

    Hinterlassen Sie eine Anfrage und erhalten Sie eine kostenlose Beratung!

      captcha
      Ich bin einverstanden mit der Datenschutzerklärung
      Unser Einsatzfür Ihren Erfolg
      Qualifizierte und engagierte Fachexperten als Referenten.
      Schulungen und Unterweisungen immer individuell und nach neuesten Standards.
      Branchenübergreifendes Know-how
      Breites Netzwerk durch den Zusammenschluss mehrerer Unternehmen.
      Modernste Schulungsräume sowie zwei funktionale Hallen für die praxisorientierte Trainings.
      Inhouse Schulungen bei Ihnen vor Ort.
      Newsletter Abonnieren
      Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den neuesten Informationen
      E-Mail *

      Ich bin damit einverstanden, den HBZ-Newsletter zu erhalten und willige ein, dass die HBZ GmbH meine personenbezogenen Daten verarbeitet um mich individuell und regelmäßig über ihr Angebot zu informieren.