NEU: Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten!!!

8-tägiger Zertifikats-Lehrgang mit Praxistraining zum Brandschutzbeauftragten!

Brandschutzbeauftragte übernehmen im Unternehmen die wichtige Aufgabe Brände und Explosionen zu verhindern. Sie sind insbesondere für die Durchführung vorbeugender Sicherheitsmaßnahmen für den Brandschutz zuständig. Auch die Einhaltung der Brandschutzvorschriften fällt in den Zuständigkeitsbereich eines Brandschutzbeauftragten.

Das HBZ – Hanseatische BildungsZentrum bereitet Sie mit der Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten auf diese wichtigen Aufgaben vor und vermittelt die notwendigen theoretischen Grundlagen und das praktische Know-How. Bei unserem praxisnahen Seminar zum Brandschutzbeauftragten handelt es sich um eine 8-tägige modulare Ausbildung, die sowohl Präsenstage als auch Online Lerneinheiten umfasst und mit einem Zertifikat abschließt.

Entscheiden Sie sich für unsere Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten und profitieren Sie von einer praxisnahen Vermittlung der Lerninhalte nach der Vorgabe der anerkannten vfdb-Richtlinie 12-09/01:2014-11 und Vorgaben der neuen DGUV Information 205-003!

Melden Sie sich zu unserem Termine an: Teil 1: 23.-26.08.2022 und Teil 2: 20.-23.09.2022!.
Durch das Anklicken der Termine gelangen Sie zu unserer Homepage und können dort ganz einfach weitere Informationen zur Schulung erhalten und Ihre Anmeldung vornehmen. Natürlich können Sie uns auch telefonisch oder per Mail erreichen.

Ihr Nutzen der Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten
– Sie und Ihr Unternehmen profitieren von der neuen Brandschutz Ausbildung.
– Sie erwerben fundierte Fachkenntnisse in allen wichtigen Bereichen des betrieblichen Brandschutzes nach vfdb-Richtlinie 12/09-01, DGUV Information 205-003 und VdS 3111.
– Sie erlernen den Umgang mit handbetätigten Geräten zur Brandbekämpfung in unseren praktischen Löschübungen.
– Sie können den Brandschutz in Ihrem Unternehmen optimieren.
– Mit der Brandschutzbeauftragte Ausbildung sind Sie befähigt Brandschutzunterweisungen durchzuführen.
– Sie erhalten die Anerkennung bei Feuerwehren, Brandversicherer, Berufsgenossenschaften, Ordnungs- und Baubehörden durch die Benennung zum Brandschutzbeauftragten.
– Nach erfolgreich abgelegter Abschlussprüfung erhalten Sie ein Zertifikat, das die Ausbildung nach dem aktuellen gemeinsamen deutschen Richtlinienwerk von vfdb, DGUV und VdS bescheinigt.

Wie arbeiten wir?
Unser Ausbildungslehrgang zum Brandschutzbeauftragten umfasst 64 Lerneinheiten und ist modular aufgebaut. Er setzt sich aus Präsenztagen, Projektarbeit und online Selbstlernphasen zusammen. Inbegriffen ist ein Praxisteil in der Umgang mit handbetätigten Geräten zur Brandbekämpfung demonstriert und praxisnah trainiert wird. Die Ausbildung schließt mit einer Abschlussprüfung bestehend aus schriftlicher und mündlicher Prüfung ab.
Während der gesamten Zeit stehen Ihnen unsere Trainer als Absprechpartner zur Verfügung. Die Ausbildung schließt mit einer Abschlussprüfung bestehend aus schriftlicher und mündlicher Prüfung ab.

Was sind die Inhalte der Ausbildung?
In unserer Ausbildung werden u.a. folgende Inhalte vermittelt:
– Rechtliche Grundlagen
– Brandlehre
– Brandschutzmanagement
– Brand-/Explosionsgefahren
– Bauliche Brandschutzanforderungen
– Anlagentechnischer Brandschutz
– Geräte zur Brandbekämpfung
– Zusammenarbeit mit Behörden, Feuerwehr und Versicherern
– Praxisteil mit Löschübungen

Was werden Sie erreichen?
Nach der Teilnahme an unseren Kurs sind Sie eine speziell ausgebildete Person, die als zentrale Ansprechpartner fungiert und im Betrieb in allen Fragen des vorbeugenden, abwehrenden, baulichen und organisatorischen Brandschutzes beratend zur Verfügung steht. Damit unterstützen Sie den Unternehmer die Gesundheit der Beschäftigten sowie die Unternehmensziele zu sichern. Nach erfolgreich abgelegter Abschlussprüfung (schriftlich und mündlich) erhalten Sie ein Zertifikat!

Wie werden Sie Brandschutzbeauftragter?
Damit eine Person Brandschutzbeauftragter werden kann, muss eine Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten absolviert werden. Voraussetzung, um an dieser Ausbildung teilnehmen zu können, ist eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine vergleichbare Ausbildung. Die Ausbildung zum Brandschutzbeauftragen ist nach aktueller vfdb-Richtlinie 12-09/01:2014-11 klar geregelt – diese muss mindestens 64 Lerneinheiten (á 45 Minuten) besitzen.

Für wen ist die Ausbildung geeignet?
– Zukünftige Brandschutzbeauftragte, Bestellte Brandschutzbeauftragte zum Erwerb der Qualifikation
– Leitung Brandschutz / Leitung Arbeitssicherheit / Leitung und Mitarbeiter Werkfeuerwehr
– Fachkräfte für Arbeitssicherheit
– Sicherheitsbeauftragte
– Bau- und Sicherheitsingenieure
– Architekten (Fortbildungspunkte für Mitglieder einiger Architektenkammern in den Bundesländern sind möglich)
– Facility Manager
– Umweltbeauftragte
– Technische Leiter / Technische Angestellte
– Techniker und Meister aller Fachrichtungen
– Mitarbeiter der Bauverwaltungen und Baubehörden
– Interessierte und zuständige Personen

Wie hoch sind die Kosten den Ausbildung?
Die Kosten für den 8-tägigen Zertifikats-Lehrgang belaufen sich auf 2.295,00 € zzgl. MwSt. und beinhalten: Pausenverpflegung, Mittagessen inkl. Getränk, Umfangreiche digitale Seminarunterlagen, Zertifikat „Brandschutzbeauftragter“.
Bei mehr als einer Anmeldung aus einem Unternehmen gewähren wir einen Preisnachlass: 10 % Rabatt für den zweiten und jeden weiteren Teilnehmer.

Wir freuen mit Ihnen gemeinsam die Ausbildung erfolgreich zu gestalten.

Ihr Team der HBZ GmbH
Nicht sicher, welche Fortbildung Sie benötigen?

Hinterlassen Sie eine Anfrage und erhalten Sie eine kostenlose Beratung!

    captcha
    Ich bin einverstanden mit der Datenschutzerklärung
    Newsletter Abonnieren
    Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den neuesten Informationen
    E-Mail *

    Ich bin damit einverstanden, den HBZ-Newsletter zu erhalten und willige ein, dass die HBZ GmbH meine personenbezogenen Daten verarbeitet um mich individuell und regelmäßig über ihr Angebot zu informieren.